Brückentage

Flagge Deutschland

Brückentage 2017

Infosymbol

Brückentage

Brückentage sind Kalendertage, die einen Feiertag mit einem Wochenende verbinden. Brückentage haben deswegen einen eigenen Terminus bekommen, weil sie sich dazu eignen,mit einem einzigen Urlaubstag mehrere freie Tage am Stück zu bekommen. In der Regel beträgt die Dauer eines mittels Brückentag verlängerten Wochenendes – dabei kann der Brückentag am Wochenanfang wie auch am Wochenende vorkommen und ein Wochenende mit einem Feiertag zum Wochenende hin oder am Wochenanfang verknüpfen – vier Tage. Fallen die beiden Weihnachtstage auf (für Arbeitnehmer) günstige Wochentage, so können daraus in einzelnen Jahren mit dem Brückentag zwischen Weihnachten und dem Wochenende zuvor oder danach auch schon mal mehr als vier freie Tage am Stück resultieren.

Von Brückentagen spricht man im engeren Sinne stets nur, wenn ein einziger Tag zwischen Feiertag und Wochenende liegt. Fällt ein Feiertag auf einen Mittwoch – beispielsweise Buß- und Bettag – so kann man natürlich mittels zweier Urlaubstage (egal ob Montag und Dienstag oder Donnerstag und Freitag) den einzelnen freien Tag an dem Feiertag enorm verlängern – um Brückentage handelt es sich jedoch nicht.

Neben den primären Nutznießern, den Arbeitnehmern, haben auch Betriebe als Arbeitgeber und Verkäufer, Händler und Dienstleister Interesse an Brückentagen. Als Arbeitgeber müssen Betriebe Brückentage in der Personalplanung berücksichtigen, als Verkäufer von Waren und Dienstleistungen (hier insbesondere der Tourismus) sind Brückentage insofern interessant, als dass an ihnen und dem verlängerten Wochenende viele Endverbraucher geneigt sind, mehr bzw. andere Dinge als an den übrigen Arbeitstagen zu kaufen.

Verkehrstechnisch (und somit auch für Polizei, Feuerwehr, Krankenhäuser und andere Rettungskräfte und Notfalldienste) sind Brückentage (und wie auch andere Urlaubszeiten lange Wochenenden) deshalb interessant, weil mit größerer Verkehrsdichte und anders gelagerten Verkehrsströmen und im schlimmsten Falle mit Staus und Unfällen zu rechnen ist.

BrückentageFeiertageist ein Brückentag in diesen Bundesländern
bundesweit
Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland
Saarland
bundesweit
bundesweit

Lange Wochenenden 2017

Infosymbol

Lange Wochenenden

Lange Wochenenden stimmen insofern mit Brückentagen bzw. Wochenenden mit Brückentagen überein, als es sich um mehrere freie Tage am Stück handelt, die ein (und nur ein) Wochenende einschließen. Anders als bei mittels Brückentagen verlängerten Wochenenden ist bei langen Wochenenden im engeren Sinn kein Urlaubstag nötig, um mehrere aufeinander folgende freie Tage zu bekommen. Der oder die Feiertage selbst übernehmen bei langen Wochenenden die Funktion der Brückentage. Ebenfalls schwankt die Zahl der freien Tage bei langen Wochenenden viel stärker als bei Wochenenden mit Brückentag. Daher haben wir die Zahl der freien Tage auch in der Tabelle der langen Wochenenden angegeben.

Langes WochenendeFeiertage im verlängerten WochenendeBundesländerAnzahl
freie Tage
,
bis
Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt3
,
bis


bundesweit4
,
bis
bundesweit3
,
bis

bundesweit3
,
bis

bundesweit4
,
bis
bundesweit3

Brückentage 2018

BrückentageFeiertageist ein Brückentag in diesen Bundesländern
bundesweit
bundesweit
Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland
Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland
bundesweit
bundesweit

Lange Wochenenden 2018

Langes WochenendeFeiertage im verlängerten WochenendeBundesländerAnzahl
freie Tage
,
bis


bundesweit4
,
bis

bundesweit3

Brückentage für verlängerte Wochenenden nutzen

Mit nur einem Urlaubstag, den man an einem Brückentag nimmt, kann man bei beweglichen Feiertagen in Deutschland einen kleinen Kurzurlaub erzielen, der in vielerlei Weise sinnvoll genutzt werden kann, und sei es nur dazu, einfach mal gar nichts zu machen und sich von der Arbeit zu erholen.

Oder man hängt vorne oder hinten an ein langes Wochenende noch ein, zwei Urlaubstage: Dazu gibt es sogar noch mehr Gelegenheiten im nationalen Feiertagskalender Deutschlands, zum Beispiel zu Ostern (Karfreitag bis Ostermontag) oder zu Pfingsten.

Noch mehr freie Tage

Selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er nicht neben einem Brückentag/ zusätzlich zu einem langen Wochenende noch eine ganze Reihe weiterer Urlaubstage nimmt, um noch mehr Tage am Stück frei zu haben. Andersherum ist aber auch keiner verpflichtet, an Brückentagen überhaupt Urlaub zu nehmen, wenn es nicht zu den betrieblichen Gepflogenheiten gehört. Wer an Brückentagen arbeitet, hat oft sehr entspannte Arbeitstage, da an Brückentagen, an denen viele Arbeitnehmer zu Hause bleiben, meist nur Liegengebliebenes oder Wartungsarbeiten erledigt werden – Arbeit an Brückentagen ist somit in vielen Betrieben fast schon ein bezahlter weiterer Urlaubstag.

Wann sind Brückentage? Sind sie überall gleich?

Die Lage der Brückentage im Kalender hängt von den Feiertagen ab. Aus demselben Grund folgt auch, dass Brückentage nicht in jedem Bundesland dieselben sind, da es manche Feiertage nur in einzelnen Bundesländern, zuweilen gar nur einem, gibt.

Fenstertage – das Phänomen Brückentage im Ausland

In Österreich spricht man nicht von Brückentagen, sondern von Fenstertagen, meint jedoch das absolut Identische. Der Begriff Fenstertag stammt daher, dass in manchen Kalendern Feiertage sowie Sams- und Sonntage mit einem (großen) X (stehend für arbeitsfreien Tag) durchgestrichen werden. Der Tag zwischen Feiertag und Wochenende – also der in Deutschland als Brückentag bezeichnete Tag – bildet visuell den Eindruck eines geöffneten Fensters – die Tage darum, die beiden X, bilden die Fensterläden.

In vielen weiteren Staaten, in denen es infolge der Lage der nationalen Feiertage zum Phänomen von Brückentagen kommt, hat sich ebenfalls der Begriff Brückentag etabliert.